Zum Inhalt springen

Chronic Fatigue Syndrom bzw. chronisches Erschöpfungssyndrom behandeln

Wir bieten Ihnen spezialisierte Diagnostik und Behandlung beim Chronic Fatigue Syndrom (CFS) in unserem Zentrum für Ursachenmedizin in Konstanz am Bodensee unweit der Schweiz. Mit guter Anbindung nach Zürich, Basel, Singen, Überlingen, Friedrichshafen und Lindau.

Was ist Chronic Fatigue Syndrom (CFS)? Und was ist ein Post-Virales-Erschöpfungssyndrom?
CFS, wie es allgemein abgekürzt wird, steht für Chronic Fatigue Syndrom oder auf deutsch: chronisches Erschöpfungssyndrom und ist erst mal ein Sammelbegriff für verschiedene Beschwerden, die hierunter fallen. Besonders ausgeprägt ist im Allgemeinen der Erschöpfungszustand, der bei allen Patienten zu finden ist. Während es beim „klassischen“ CFS eine breite Palette an Ursachen gibt, die zu dieser Erschöpfung geführt haben, spricht man von einem Post-Viralen-Erschöpfungssyndrom, wenn sich diese nach einer Virusinfektion mit beispielsweise Epstein-Barr-Viren oder auch anderen Herpes-Viren entwickelt hat.

Neben unterschwelligen Infektionen können aber auch Umweltschadstoffe, Schwemetallbelastungen und großer Stress zu einem chronischen Erschöpfungszustand beitragen.

Unser diagnostisches Vorgehen
Im Rahmen der Diagnostik gilt es einzugrenzen, welche auslösenden Faktoren über Blut-, Urin- und weitere Diagnostik näher untersucht werden sollte. Neben Umwelt- und Schadstoffbelastung, gehören hier auch Mitochondrien-, Hormon- und Erreger-Abklärungen dazu.

Unser therapeutisches Vorgehen
Beim therapeutischen Vorgehen gibt es eine große Bandbreite an Möglichkeiten. Neben pflanzlichen Therapeutika zur Reduktion der Erregerbelastung oder auch der Low-Level-Blutlasertherapie, können auch Immuntherapien und die Zufuhr von hochdosierten Nährstoffen eine entscheidende Rolle spielen.

Sie möchten mehr zur Behandlung des Chronic Fatigue Syndroms in Konstanz am Bodensee erfahren?
Dann rufen Sie an: 07531 - 127 40 00 oder schreiben Sie uns per Kontaktformular.